Golfreisen     

Deutschland
Österreich
Schweiz
Ägypten
Dubai
Griechenland
Island
Italien
Toskana
Kanada
Luxemburg
Norwegen
Portugal
Madeira
Mauritius
Spanien
Ibiza
Kanaren
Mallorca
Punta Cana
Seychellen
Südafrika
Türkei
Thailand
Tunesien
Asien
Golfturniere 2016
Golfbekleidung
Teambuilding Golf
Bücher
Zeitschriften
Surftipp
Flüge
 

 

Golfurlaub Tunesien

Tunesien gilt als eine der preisgünstigsten Destinationen für Golfreisen überhaupt. Die Qualität der Plätze und der Service müssen sich jedoch hinter den südeuropäischen Golfregionen nicht verstecken. Im Gegenteil: Mit Inklusiv-Angeboten locken tunesische Hoteliers vor allem Golfurlauber aus Spanien erfolgreich auf den afrikanischen Kontinent.

Auf dem tunesischen Festland zählen Hammamet und Monastir zu den Hochburgen des Golfsports. Hier findet man die gesamte Angebotspalette vom luxuriösen 5-Sterne-Hotel bis zum All-Inclusive-Hotel mit Golfpackages, umrahmt von einer Hand voll 18-Loch-Plätzen. Auch die historische Stadt Karthago hat mittlerweile einen eigenen Golfclub.

Der südlichste Club des Landes liegt auf der Insel Djerba: Mitten in der Wüste liegt in einer künstlich erschaffenen Oase die 27-Loch-Anlage des „Djerba Golf Club“. Hier hat man einen postkartengleichen Ausblick auf das Mittelmeer, die Wüste und den strahlend blauen Horizont. Auch Kamele und Dromedare sind nicht selten zu sehen. In Hammamet gibt es auch eine deutsche Golf Akademie, die Unterricht in deutscher Sprache anbietet.

Die Green Fees sind mit Preisen von 40,- bis maximal 70,- EUR (je nach Saison) und vielen zusätzlichen Sparangeboten tatsächlich kaum zu unterbieten. Ein Golfcart bekommt man für weniger als 40,- EUR pro Tag. Zusätzlich stehen Caddies zur Verfügung.

 

 Impressum 

© Bild Golfplatz oben: Rainer Sturm  / pixelio.de